Links

  • Home
  • Category Archives: Rezension
  • Die Frauen der Nazis

    „Den ersten, besten und ihr gemäßesten Platz hat die Frau in der Familie, und die wunderbarste Aufgabe, die sie erfüllen kann, ist die, ihrem Volk Kinder zu schenken.“ Mit diesem Satz umriss der Reichspropaganda Joseph Goebbels 1933 die Rolle der Frau im Nationalsozialismus. Den Frauen, die dieser „Aufgabe“ besonders gut…

  • Casting JonBenet

    Am 26. Dezember 1996 wurde die Kinder-Schönheitskönigin JonBenét Ramsey tot in ihrem Elternhaus im amerikanischen Boulder aufgefunden. Zwei Stunden nachdem die Eltern ihre Tochter bei der Polizei als vermisst gemeldet hatten, entdeckte der Vater ihre Leiche erdrosselt und mit gebrochenem Schädel im Keller. Die Gerichtsmedizin stellte später außerdem Verletzungen im…

  • Das Maikäfermädchen

    Das Maikäfermädchen

    Deutschland im Sommer 1945. Der Krieg ist vorbei und Düsseldorf liegt in Trümmern. Den Menschen, die in der zerstörten Großstadt hausen, mangelt es an allem. Am meisten leiden sie jedoch unter dem Hunger. Wer überleben will, muss vor den Geschäften Schlange stehen , um seine zugeteilten Lebensmittelmarken einlösen zu können.…

  • Die Entbehrlichen

    Was ist der Wert eines Menschenlebens? Diese Frage gibt die Dystopie Die Entbehrlichen von Ninni Holmqvist ihren Lesern nach der Lektüre mit auf den Weg. Ist es die Leistung des Menschen? Sein Wissen? Oder vielleicht sogar sein Aussehen? Im Schweden der Zukunft, das Holmqvist in ihrem Roman darstellt, hat die…

  • Eine Reihe betrüblicher Ereignisse

    Zartbesaitete Leser sollten diesen Artikel lieber überspringen. Denn die Serie, die ich heute rezensieren werde, handelt von Tod, Täuschung und Gier und ist so unglücklich, dass sie euch nicht nur den Tag, sondern gleich das ganze Leben ruinieren kann. Wer Geschichten mit glücklichem Ende schätzt, tut daher gut daran, sich…

  • Reisen im Skriptorium

    Ein alter Mann sitzt allein in einem kleinen Zimmer. Er weiß weder, wer er ist, noch, wo er sich befindet. Der Erzähler nennt ihn zwar Mr. Blank. Aber der Name soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass der alte Mann wie ein unbeschriebenes Blatt – a blank page – vor uns steht.…

  • Die wilden Abenteuer des jungen Capt’n Hook

    Eines vorneweg: Etikettenschwindel ist pfui. Immer und ohne wenn und aber. Denn wenn mir ein Autor wilde Abenteuer und Capt’n Hook verspricht, bezahle ich ihn nicht, weil ich gerade lustig bin oder zu viel Geld habe, sondern dafür dass ich genau das lesen möchte. J.V. Hart scheint das jedoch anders…

  • Die Mandel

    Hielte ich jedes Mal, wenn ich nichts Nettes zu sagen habe, den Mund, dann bestünde diese Rezension nur aus einem einzigen Satz. Dieser lautete: Solange das Buch um die Themen Brautwerbung, Heirat und Flucht kreiste, habe ich es recht gerne gelesen. Und der Rest wäre Schweigen. Aber so einfach ist…

  • Kühlfach 4

    Sascha Lerchenberg, genannt Pascha, wird vom Pech verfolgt: Erst findet er eine Frauenleiche im Kofferraum des Mercedes SLR, den er für den Autoschieber Olli klauen soll, und dann wird er auch noch zwei Tage später von einer Brücke gestoßen. Einfach so und ohne Vorwarnung. Sein Körper stirbt bereits kurz nach…

  • Taliban

    Die Sachbuch-Rezensionen auf Gretchenfrage häufen sich gerade. Nachdem Der Raub der Europa die Kunstpolitik von Achsenmächten und Alliierten unter die Lupe genommen hat, widmete sich das letzte Sachbuch, das ich gelesen habe, den Taliban. Welche Gruppierung sich hinter diesem Namen verbirgt, muss ich wahrscheinlich niemandem hier erklären; die meisten Erwachsenen…